Das Lechtal im Sommer - Gästehaus Bergland in Elbigenalp
113
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-113,page-child,parent-pageid-81,et_monarch,ajax_fade,page_not_loaded,,select-theme-ver-3.1,paspartu_enabled,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.2.1,vc_responsive

Die Region im Sommer

Willkommen im Naturparadies Lechtal!

Der letzte Wilde – so plätschert der glitzernd türkise Lech durch das Tal. Als letzter Wildfluss in den Nordalpen schlängelt er sich durch die Lechtaler und Allgäuer Alpen: Tirol von seiner schönsten und die Alpen von ihrer urtümlichsten Seite. Die Naturparkregion Lechtal hat zu jeder Jahreszeit viel zu bieten; ob Sie Abenteuer erleben möchten oder einfach die Seele baumeln lassen: Hier entfliehen Sie dem grauen Alltag und tauchen ein in ein grünes Paradies mit wunderschönen Blumen wie wilden Orchideen, seltenen Vögeln und Schmetterlingen und vielen weiteren Besonderheiten.

Spazieren am Lech

Für (Weit-)Wanderer: Der Lechweg

Er verbindet drei Regionen, zwei Länder und viele entzückende Orte miteinander: Über 120 Kilometer erstreckt sich der Lechweg. Der Weitwanderweg hält viele Überraschungen bereit, wie beispielsweise spätbarocke Lüftlmalerei in kleinen Kapellen und gigantische Naturpanoramen. Ein Highlight im wahrsten Sinne des Wortes ist außerdem die Fußgängerhängebrücke in Holzgau – mit einer Länge von 200 Metern und in einer Höhe von 110 Metern überspannt die längste und höchste kostenlos zugängliche Hängebrücke Österreichs die wildromantische Höhenbachtalschlucht und ermöglicht den Übergang von den Sonnenhängen am Gföllberg zu den Sonnenplateaus am Schiggenberg.

Sie müssen aber nicht 120 Kilometer am Stück zurücklegen. Ausgehend vom Gästehaus in Elbigenalp liegen idyllische Teilstrecken des Lechwegs und zahllose weitere perfekt gepflegte Wanderwege mit Almen wie aus dem Bilderbuch genau vor der Haustür. Lassen Sie sich von der Schönheit des Lechtals verzaubern!

Der Lechweg
Der LEchweg Fernaufnahme

Die Geierwally: ihre Geschichte und ihre Bühne

In Elbigenalp treffen Sie auch auf die echte (!) Geierwally. Zumindest befindet sich hier das Geburtshaus der Anna Stainer-Knittel, die einst das Vorbild für den berühmten Roman über eine starke Frau lieferte. Ihr zu Ehren befindet sich in Elbigenalp heute die Geierwally Freilichtbühne – von Juli bis August finden dort vor einzigartiger Kulisse spektakuläre Aufführungen statt.

Geierwally Totentanz

Mountainbiken für Könner und Genießer und vieles mehr

Wer genug gewandert ist oder aus Prinzip lieber radelt, muss sich keineswegs langweilen. Die Naturparkregion Lechtal bietet insgesamt 27 Routen über etwa 150 Kilometer, vom Downhill-Action-Paket über Panoramawege, Hütten- und Almentouren bis zur gemütlich-entspannten Kultur-Route durch die vielen netten kleinen Gemeinden: Hier bekommen Sie die gesamte Bandbreite von ganz locker bis sehr anspruchsvoll – und immer im Naturparadies.

Darüber hinaus können Sie dem Lech noch näher kommen: Beispielsweise bei einer Rafting-Etappe auf dem Wildfluss – so lernen Sie die Gegend aus einer ganz anderen Perspektive kennen. In Elbigenalp erwartet Sie außerdem die Sommerrodelbahn Wally Blitz: ein Spaß für die ganze Familie! Mit der Lechtal Aktiv Card ist die Fahrt übrigens um 50 Prozent ermäßigt.

Mountainbiken für Könner und Genießer Lech
Milchbauern Lech